Fasten mal anders – 20 erfrischend andere Ideen für die Fastenzeit 2021

Am Aschermittwoch beginnt für 40 Tage (gezählt wird ohne die Sonntage) die Fastenzeit, die bis Ostern dauert. Menschen auf der ganzen Welt stellen sich beim Fasten seit Jahrhunderten der Herausforderung, auf etwas verzichten, um Freiraum für Neues zu schaffen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren…

Fasten mal anders
Fasten mal anders

Eine Tradition die, in unserer schnelllebigen, manchmal etwas hektischen Welt wieder mehr Gefallen findet, unabhängig davon, ob man dies nun aus Glaubensgründen macht oder nicht.

Fasten mal anders – Fastenzeit 2021

In diesem Jahr – 2021 ist jetzt aber irgendwie alles nicht wie immer…Hinter uns liegt keine Faschingszeit mit der ein oder anderen Party und auch keine Weihnachtszeit zwischen vielen Famillien- und  Weihnachtsfeiern, die uns manchmal schon fast zu stressig werden. Wir befinden uns quasi schon seit einem Jahr in einer Art Fastenzeit und das nicht einmal freiwillig. Wir verzichten auf soziale Kontakte, auf Partys, Skifahren, Urlaub und noch vieles mehr…da braucht es jetzt nicht auch noch zusätzliche Herausforderungen auf etwas zu verzichten.

Auf geht´s in den Endspurt

Aktuell ist auch ein kleines Licht am Ende des Tunnels zu erkennen…die Infektionszahlen gehen runter, der Impfstoff ist da und schliesslich steht ja auch schon das Frühjahr vor der Tür…Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass wir nicht mehr all zu lang auf etwas mehr Normalität warten müssen. Daher sehe ich die Fastenzeit in diesem Jahr als eine Art Endspurt in einer sehr, sehr langen Fastenperiode – eben Fasten mal anders. Hol Dir in diesem Artikel die nötige Inspiration für Deine persönliche Fasten-Challenge. Ganz am Ende gibts als Motivationsgoodie Deinen persönlichen Fastentracker zum Download.

Fasten mal anders – Was darf ein bisschen mehr sein???

Zwischen den Jahren habe ich ein wunderbares Buch gelesen- „Der kleine Alltagsmagier: Wie wir jeden Tag mit Freude und Leichtigkeit erfüllen “von Claudia Duwe.

Sie rät uns in Ihrem eben zu einer Alltagsinventur ein, in der man mit folgenden sein Leben durchstöbert:

Anzeige:
  1. Was ist zu viel??
  2. Was kann bleiben??
  3. Was darf mehr werden??

Das Corona-Jahr hat bei weitem nicht nur schlechtes gebracht. Im manchmal stressigen Alltag mit vielen private und beruflichen Terminen ist etwas Ruhe eingekehrt.

Ich habe die Chance genutzt Gewohnheiten zu hinterfragen, zu ändern und neu in den Alltag zu installieren. Endlich hatte ich mal genug Freiraum, um neues auszuprobieren, Sport zu treiben, meinen Alltag etwas auszumisten, nachzudenken, zu lesen, meinen eigenen Blog zu starten und meinen Blick auf die Dinge zu richten, die direkt vor mir Tag für Tag mein Leben bereichern…

 Nutze die Fastenzeit 2021 um deine neuen, guten Gewohnheiten zu verinnerlichen, zu festigen oder um neu einzuführen – Faste diesmal anders– Drehe den Spiess um und frage Dich,  was kann und darf in diesen Zeiten voller Verzicht vielleicht sogar noch mehr werden? – Fasten mal anders.


20 andere Ideen für Deine Fastenzeit

  1. Mehr Zeit für echtes Leben Mails checken, Nachrichten lesen oder durch Instagram scrollen…Hast Du Dein Handy auch viel zu oft und zu lange in der Hand?? Dann wäre jetzt Die richtige Zeit für mehr richtiges Leben. Ich mach das schon seit Jahresanfang und nutze dafür diese App…Ich kann wirklich sagen, dass ich dadurch viel viel mehr Zeit für andere Dinge habe
  2. Mehr Sport und Bewegung Vielleicht würde Dir etwas mehr Sport gut tun? Nützliche Tipps dafür findest Du in meinem Artikel 4 easy Tipps für definitiv mehr Bewegung im Alltag
  3. Mehr fische Luft Du sitzt den ganzen Tag im Büro oder verzweifelst beim Homeschooling?? Hol dir mehr frische Luft in Dein Leben…das macht das Hirn frisch und bringt Dich auf andere Gedanken. Du könntest dir z.B. vornehmen, jeden Tag in der Mittagspause raus zu gehen (bei jedem Wetter !!!)
  4. Mehr Schritte pro Tag 10000 Schritte pro Tag wären super…Das schaffst Du schon locker??? Dann probier´s doch mal mit 5000 Schritten mehr
  5. Mehr Yoga…oder Yoga überhaupt??? Bei mir kommt es leider immer etwas zu kurz
  6. Mehr Zeit zu Zweit In diesen Zeiten verbringst du zwar viel Zeit mit deinem Partner, aber wie nutzt du diese Zeit? Dabei ist Zeit füreinander für eine Beziehung lebenswichtig, weil die gemeinsamen Erfahrungen die Beziehung festigen und das Wirgefühl verstärken
  7. Mehr Familienzeit Bevor der “normale” Alltag mit Schule, Arbeit und Freizeitterminen in ein paar Wochen wieder zurück sein könnte, genieße nochmal ganz bewusst die Zeit mit Deiner Familie. Spielt, geht zusammen Spazieren, genießt einen Familien-Kinoabend- Hauptsache ist, dass ihr achtsam und für die gemeinsame Zeit dankbar seid.
  8. Mehr Zeit für Freunde Der Kontakt zu Freunden ist in den letzten Monaten nicht wirklich leicht zu halten. Telefonieren, Chatten, etc. hat inzwischen viel von seinem Charme verloren, weil wir gemerkt haben, dass es den echten Kontakt einfach nicht ersetzen kann. Raff dich trotzdem nochmal auf – schreib Deinen Freunden, ruf sie an oder geht spazieren…bleibt in Kontakt
  9. Mehr Ordnung Dir ist alles ein kleines bisschen zu viel und durcheinander? Fangen Gleiches zu Gleichem sortieren, Überschüssiges zu verschenken und deine Flächen freizuräumen – kurz bring mehr Ordnung in Dein Leben
  10. Mehr Sauberkeit Die Hygiene im Haushalt kann einen positiven Einfluss auf Deine Gesundheit und Deine Stimmung haben. Du bist zufriedener, wenn Du Dich in deinem Zuhause wohlfühlst.
  11. Mehr Kreativität Gehe mit offenen Augen durch die Welt, lass dich inspirieren und suche Dir Dein DIY Projekt. Wie wäre es mit einem Osterprojekt, das tatsächlich an Ostern fertig wird?
  12. Mehr Obst und Gemüse: Weißt Du eigentlich, dass Du mindestens drei Portionen Gemüse (entspricht 400 Gramm) und zwei Portionen Obst  (250 Gramm) pro Tag essen solltest? Du weißt das schon sehr lange…vergisst es aber immer wieder??? Höchste Zeit also, um diese Gewohnheit in Dein Leben zu holen.
  13. Mehr Wasser am Tag Mit dem Wasser ist es ähnlich wie mit dem Obst und Gemüse. Man weiß meistens, dass man viel zu wenig (Wasser) trinkt, ändert daran nichts.
  14. Mehr Zeit am Morgen ” Der frühe Vogel fängt den Wurm” – daran ist wirklich etwas dran. Beginne Deinen Tag ein bisschen früher. Vielleicht schaffst Du Dir so ein kleines bisschen Ich-Zeit, ohne dich schon um Familie, Haushalt oder Job kümmern zu müssen. Nutze die Chance, den Tag und seine Herausforderungen ruhig und entspannt begrüßen zu können.
  15. Mehr guten Schlaf Um im Alltag leistungsfähig und frisch zu sein und gute Abwehrkräfte zu haben, brauchst Du guten, ausreichenden Schlaf. Solltest du regelmäßig weniger als 7 Stunden schlafen und noch dazu nicht wirklich gut, wäre es sinnvoll das Problem jetzt anzupacken.
  16. Mehr Achtsamkeit Du hörst oder liest zur Zeit auch ständig das Wort Achtsamkeit??? – Doch was ist damit eigentlich gemeint? Mit Achtsamkeit ist das bewusste Erleben des aktuellen Momentes gemeint. Dadurch verminderst Du Stress, bist konzentrierter, zufriedener und möglicherweise auch leistungsfähiger.
  17. Mehr Dankbarkeit Du neigst dazu, die kleinen Momente zu übersehen, die Dein Leben wirklich richtig gut machen? Vielleicht setzt du dich mal bewusst mit Deinem Alltag auseinander und lenkst den Fokus darauf, was wirklich gut läuft…Visualisiere es vielleicht sogar, in dem du Dir kurze Notizen machst
  18. Mehr lesen Lesen trainiert das Gehirn. Es fördert Deine Kreativität, Geduld und Einfühlungsvermögen. Lesen ist nichts, was Du schnell und nebenbei erledigen kannst.
  19. Mehr lernen Du planst eine tolle Reise nach Corona oder möchtest langfristig etwas in Deinem Leben verändern, wofür du Deine Qualifikationen verbessern möchtest? Nutze jetzt die Zeit zum Lernen…dann hast Du vielleicht dann, wenn man wieder mehr machen kann, mehr Zeit
  20. Mehr Bio und Fairtrade Entwickle ein Bewusstsein für Deine Kaufentscheidungen. Achte auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Deiner Umwelt, den Tieren und Deiner Gesundheit. Natürlich wirst Du für diese bessere Qualität mehr zu bezahlen müssen, im Umkehrschluss nutzt du die Dinge vielleicht auch – weniger ist also mehr

Tipps zum Anfangen und Durchhalten

Ganz egal, was Du für 40 Tage mehr in Deinem Leben haben möchtest – Formuliere es als konkretes und realistisches Ziel…Beispiel: Statt „Ich möchte mehr an die frische Luft“ So: ich gehe jetzt 40 Tage lang mindestens xxx Minuten an die frische Luft.

Nimm dir nicht zu viel vor- du musst nicht alles auf einmal anpacken – wähle Dir die Herausforderungen, die dir akuell am wichtigsten erscheinen und konzentriere Dich drauf.

Halte Dir vor Augen, warum dir Dein Vorsatz so wichtig ist. Du bist nur dann wirklich motiviert, wenn Du Deinen Nutzen daraus erkennst.

Visualisiere oder Tracke Deine Challenge – Möglichkeiten dazu bieten diverse Apps oder auch ein schicker, schön gestalteter Habit-Tracker – So machst Du Deine Ziele ein bisschen verbindlicher, motivierst dich, die gesetzten Ziele zu erreichen und hast einen Überblick darüber, wie weit du schon gekommen bist.

Mein Fastentracker
Der Habit-Tracker in meinem Bullet-Journal für kommende Fastenzeit

Sei nicht zu verbissen und verkrampft – Du möchtest dir schließlich etwas Gutes tun.Sollte es einmal nicht klappen, lass den Kopf nicht hängen…Die Hauptsache ist, dass du morgen weiter machst..

Zu guter Letzt: Das Motivations-Goodie zum Download

Was auch immer du Dir für Deine Fastenzeit 2021 vornimmst, ich wünsche Dir viel Erfolg dabei. Als kleines Motivations-Goodie kannst Du dir hier gerne noch Deinen persönlichen Fasten-Habit-Tracker downloaden.

 

Bitte melde Dich

Du hast Fragen,Ideen oder Anregungen?? Dann schreib mir bitte.Ich freu mich